W3C-Validität bei Contao 2.10

Es gab in letzter Zeit eine tolle Änderung bei Contao: HTML und Scripte können komprimiert werden. Das führt allerdings dazu, dass Websites nicht mehr valide sind.

Komprimieren bedeutet vor allem, dass fast alle "unnötigen" Leerzeichen entfernt werden. Bei mir funktionierten zwar noch alle Erweiterungen, aber der W3C-Validator meldete sich zu Wort.

Schuld war der Javascript-Code mehrerer Contao Erweiterungen (newsticker, autolink) und auch aufgrund meiner Mootools-Scripte.

Folgende Änderung schafft abhilfe.

Vorher:

<script type="text/javascript">
<!--//--><![CDATA[//><!--
Javascriptcode blabla
//--><!]]>
</script>

Nachher:

<script type="text/javascript">
/* <![CDATA[ */
Javascriptcode blabla
/* ]]> */
</script>
Artikelbewertung
0,0 von 5 Sternen (0 Stimmen)
Sie können diesen Artikel bewerten indem Sie einen Kommentar abgeben.
Schlagwörter
Kommentare & Bewertungen
Einen Kommentar schreiben
Bewerten Sie diesen Artikel
Datenschutz*
Was ist die Summe aus 5 und 7?
Ähnliche Beiträge
Meistgelesene Beiträge

Diese Artikel wurden bisher am häufigsten gelesen (Zähler seit 13.11.2021)

Newsletter Anmeldung

Wir versenden nur informative und relevante Inhalte, höchstens einmal im Monat.

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.
Datenschutzerklärung